Auf Distanz zum Smartphone

Es ist ein uraltes Mem: Ihre Tastatur ist fünfmal dreckiger als die meisten Klositze. Woran das liegt? An der Vielzahl an Dingen, mit denen unsere Finger ständig in Kontakt kommen. Klositze. Türfallen. Bargeld. PIN-Tastaturen. Haltegriffe.

Deswegen werden wir in Pandemie-Zeiten angehalten, die Hände oft zu waschen und uns nicht mehr ins Gesicht zu fassen. Bis vor einigen Jahren hätten diese Massnahmen weit gereicht. In Smartphone-Zeiten sind sie die Spitze des Eisbergs. Denn der am häufigsten angefasste Gegenstand in unser aller Leben ist der Touchscreen des Mobiltelefons.

Er kriegt all den Dreck ab, den wir von unserem Gesicht fernzuhalten versuchen – und den wir uns beim nächsten Telefonat direkt mit dem Gerät an die Wange schmieren. Das ist ein Risiko, weil das Corona-Virus laut Video des WEF auf dem Smartphone-Display bis zu vier Tage überlebt.
Wir bei Swissreporter und hellermeier haben uns deshalb dieses Icon für die Reihe «Wie wir uns schützen» ausgedacht.

Denn zusätzlich zur regelmässigen Desinfektion des Smartphones gehört die Regel in den Schutz-Kanon, dass Gespräche mit Headset oder jedenfalls mit Abstand zwischen Gesicht und Smartphone geführt werden.

Das könnte Sie auch interessieren:

Liebe Andra.

Liebe Andra.

Nein, Andra ist nicht neu bei hellermeier – aber ich möchte sie euch heute kurz vorstellen, denn...

Kontakt

Ihre Anliegen
André Heller
Telefon +41 41 268 10 68
Adresse
hellermeier gmbh –
visual communication
Maihofstrasse 76
Postfach
6002 Luzern
Telefon +41 41 268 10 60

 

Jobs

Wir suchen einzigartige Menschen, die unser Team bereichern.

 

Angebot

Lernen Sie unseren Inhaber André Heller in einem zweistündigen Design-Workshop kennen, den er für Sie durchführt. Sie werden das Treffen mit einem handfesten Ergebnis verlassen, das dem zuvor gemeinsam definierten Ziel entspricht.